Website «Wirella Puzzibürste»

Website «Wirella Puzzibürste»

In der Schule bekamen wir den Auftrag, für einen vorgegebenen Gegenstand eine Website zu entwerfen. Zur Auswahl standen ein Schuhmodell, eine Polster-Schaumbürste und ein Leuchtpilz. Ich habe mich für die Bürste entschieden.

Der Witz an diesem Auftrag war, dass wir keinerlei Hintergrundinformationen zu den Gegenständen erhalten haben. Wir mussten also frei hineininterpretieren, wie der Hersteller dieses Produkt angepriesen hätte.

Bei der Bürste ist mir als erstes die DDR in den Sinn gekommen, da es in Ostdeutschland wohl viele Haushaltsgegenstände gegeben haben muss, die wir heute so nicht mehr kennen. Ich habe mich deswegen entschieden, eine Website im Retro-Look zu gestalten.
Die Startseite sollte ein digitales Wohnzimmer sein, welches DDR-mässig eingerichtet ist. Dieses habe ich mit verschiedensten Bildern von Wohnzimmergegenständen in Photoshop «eingerichtet». Der Cursor würde hier als Bürste dargestellt werden, mit dem man per Mausbewegungen diverse Flecken im Wohnzimmer entfernen kann.
Auf Bilderrahmen an der Wohnzimmerwand befinden sich verschiedene Porträts von fiktiven Kunden, welche angeklickt werden können, um sie genauer zu lesen.

Das Ganze blieb natürlich beim Entwurf, da es sich nicht um ein reales Produkt handelt.